Logo

KLETTERHELD.DE

WORKSHOPS

Klettertechnik - Bleau

Das Klettern in Fontainebleau (kurz Bleau) unterscheidet sich sehr stark vom Klettern in deutschen Kletterngebieten. Um gut vorbereitet zu sein, kann aber im Vorfeld schon einiges getan werden. Hier ein paar Anregungen.

  1. Tritte benutzen, die eigentlich keine sind. Diese belasten und die Hände von den Griffen nehmen.
  2. Griffe benutzen, die max. 2 Millimeter gross sind.
  3. Vor allem an leicht geneigten Platten klettern.
  4. Überhänge gibt es, sind aber längst nicht so zahlreich, wie Platten - also meiden.
  5. Eigentlich der wichtigste Punkt: Eine Woche vor Fahrtantritt, die Finger mehrmals täglich mit 80er Schmirgelpapier bearbeiten, damit eine Hornhautschicht aufgebaut werden kann, die länger als 2 Tage Klettern in Bleau aushält.
  6. Immer wieder üben, an Garagendächern hochzukommen, denn das ist der Standardausstieg der Boulder in Bleau.

In Bleau werdet ihr dann feststellen, dass eine 3c ganz schön schwer sein kann und diese schon einiges an Klettertechnik abverlangt. Aber auch eine 5b kann den sonst 7/8er (UIAA) Kletterer so zu schaffen machen, dass er mitunter aufgeben muss. Dies alles mussten Kletterhelden die Tage in Bleau feststellen und freuten sich auf die heimischen Henkel-Touren :-)).

Bleau

Auf nix treten und nix halten!